Über „Musik wozu“ von Antonio de Luca für das Kaput Mag

(erschienen April 2016)

 

Antonio de Luca
„Musik Wozu“
(Hauch Records)

Ein gutes Jahrhundert ist es her, dass Igor Strawinsky mit der Uraufführung seines „Le sacre du Printemps“ im Pariser Théâtre des Champs-Élysées einen Tumult ausgelöst hat. Es kam zu wüsten Ausschreitungen und Prügeleien, 27 Menschen sollen seinerzeit verletzt worden sein. Seither hat sich viel getan in der Welt der sogenannten klassischen Musik. Minimal Music, Musique concrète und Neue Musik haben die Hörgewohnheiten drastisch verändert, selbst mit einem elektronisch verstärkten Schlagbohrer als Rhythmusinstrument bekommt man heutzutage niemanden mehr ernsthaft geschockt, hätte man meinen können.

Doch weit gefehlt. Es sind seltsame Zeiten, und die Kleingeister und Idioten sind nicht nur in den Kommentarspalten unterwegs, sondern gehen auch ins Konzerthaus. Was Mahan Esfahani unlängst in der Kölner Philharmonie erleben musste, war „ein Pandämonium eines Ausmaßes, das ich in einem Konzertsaal für klassische Musik noch nie erlebt habe”, schrieb der Musiker einen Tag später. Aufgrund von wütenden Zwischenrufen und lautstarken Äußerungen des Missfallens musste der iranische Cembalist seine Darbietung von Steve Reichs „Piano Phase“ in der Kölner Philharmonie unterbrechen.
Was für ein Heidenspaß es wäre, diese Brüllaffen mit „Musik wozu“ von Antonio de Luca zu konfrontieren.

Antonio_De_Luca_Borowski

Zwar spielen Harmonie und Wohlklang auf dem Album des Kölner Autodidakten, Filmmusikkomponisten und Mitglied der sich allen Genreeinordnungen widersetzenden Band Colorist eine große Rolle. Gleichzeitig werden aber auch Störgeräusche, seltsame Field Recordings, und andere obskure Klänge, deren Quelle sich oft nicht genau ausmachen lässt, eingesetzt. Ein Großteil der zehn Stücke ist Klavierbasiert, das Instrumentarium wird um Ukulele, Cello, Geigen sowie diverse Synthesizer und selbstgebaute Krachmacher ergänzt.

Antonio_De_Luca_PicMit den sogenannten „Neuen Meistern“, die sich derzeit im weiten Feld zwischen elektronischer und klassischer Musik abarbeiten, hat Antonio de Lucas Musik jedoch nur bedingt zu tun. Wo Nils Frahm den Hörern durch dezent eigesetztes Knarzen, Brummen oder Fiepen eine gewisse Freigeistigkeit und Radikalität vorgaukelt, die sich aber nur innerhalb sorgfältig kalkulierter Grenzen bewegt, sucht der gebürtige Neapolitaner durchaus Momente echter Irritation. Immer wieder schälen sich wunderschöne Melodiepartikel heraus, die manchmal für ein paar Minuten in der Luft liegen dürfen, teilweise aber auch abrupt abgewürgt oder durch Störgeräusche konterkariert werden. Mit Improvisation hat das nur bedingt zu tun. Obwohl er selbst keine Noten lesen kann, hat er sich mehrere Gastmusiker ins Studio gebeten, denen er statt Noten eben Effektketten als Vorgabe programmiert hat. Dass die Studioarbeit mit Antonio de Luca mitunter abenteuerlich sein kann, weiß der Autor dieser Zeilen aus eigener Hand, wir haben auch mal gemeinsam an einem Musikstück gearbeitet.

CAMP INC. with COLORIST – perché la notte from paradies on Vimeo.

Seinerzeit kam Antonio mit seiner Ukulele im Studio vorbei und fing an, auf eine sehr langsame Acid-Bassline zu improvisieren. Er spielte sicher schon an die zwei Stunden, ehe sich allmählich eine ätherische Melodie herausschälte, die für gut befunden wurde. Gleich danach fiel sinngemäß ein Satz wie: „So, jetzt haben wir Harmonie. Was wir auch noch brauchen ist Zerstörung, sonst ist das zu zahm.“ Das Stück mündete in einer wüsten Feedbackorgie. Wie all diese Sounds aus einer Ukulele herauszuholen waren, habe ich bis heute nicht so ganz verstanden. Es spielt aber auch keine Rolle.

Auch „Musik wozu“ ist ein Album, das gegenläufige Stimmungen synchronisiert und sich nicht ausruht auf einer guten Melodie oder Hookline. Wie all diese interessanten Geräusche aus den Instrumenten herausgeholt werden, muss man nicht zwingend nachverfolgen können. Man kann es sich aber anschauen. Denn der Liveumsetzung wird gerade gearbeitet. Am 26. Mai ist das erste Konzert im Kölner Stadtgarten im Rahmen der Experimentalmusikreihe „Sounds Wrong, Feels Right“. Es wird im besten Sinne ein Pandämonium erster Güte. Sie sollten da unbedingt hinkommen, sofern sie kein Idiot sind.

387 Antworten auf „Über „Musik wozu“ von Antonio de Luca für das Kaput Mag“

  1. Pingback: jordan retro
  2. Pingback: coach outlet sale
  3. Pingback: michael kors
  4. Pingback: air jordan
  5. Pingback: asics shoes
  6. Pingback: off white jordan 1
  7. Pingback: nike shoes
  8. Pingback: yeezy boost 350
  9. Pingback: cheap jordan shoes
  10. Pingback: off white
  11. Pingback: nike shoes
  12. Pingback: coach outlet
  13. Pingback: kyrie irving shoes
  14. Pingback: yeezy shoes
  15. Pingback: yeezy boost
  16. Pingback: jordan 11
  17. Pingback: jordan retro 13
  18. Pingback: michael kors bags
  19. Pingback: nike huarache
  20. Pingback: balenciaga
  21. Pingback: moncler jacket
  22. Pingback: retro jordans
  23. Pingback: pg 1
  24. Pingback: balenciaga shoes
  25. Pingback: off white x nike
  26. Pingback: louboutins
  27. Pingback: jordan shoes
  28. Pingback: curry 6
  29. Pingback: air max
  30. Pingback: converse outlet
  31. Pingback: yeezy
  32. Pingback: hermes belt
  33. Pingback: adidas stan smith
  34. Pingback: nike shoes
  35. Pingback: golden goose shoes
  36. Pingback: air max 270
  37. Pingback: longchamp outlet
  38. Pingback: louboutin
  39. Pingback: nike epic react
  40. Pingback: jordan 11
  41. Pingback: nike pg 2 price
  42. Pingback: nike air max 270
  43. Pingback: curry shoes
  44. Pingback: yeezy boost 350 v2
  45. Pingback: air max 97
  46. Pingback: timberland outlet
  47. Pingback: kobe byrant shoes
  48. Pingback: curry 5 shoes
  49. Pingback: ferragamo belt
  50. Pingback: supreme clothing
  51. Pingback: lebron 16
  52. Pingback: jordans
  53. Pingback: longchamp handbags
  54. Pingback: nike air max
  55. Pingback: nike air max
  56. Pingback: balenciaga shoes
  57. Pingback: hermes belt
  58. Pingback: air jordan
  59. Pingback: chrome hearts
  60. Pingback: yeezy boost 700
  61. Pingback: kobe shoes
  62. Pingback: adidas nmd
  63. Pingback: coach outlet
  64. Pingback: nike air max
  65. Pingback: cheap jordans
  66. Pingback: jordan 6
  67. Pingback: birkin bag
  68. Pingback: kd 10
  69. Pingback: coach outlet
  70. Pingback: moncler
  71. Pingback: golden goose
  72. Pingback: balenciaga speed
  73. Pingback: longchamp handbags
  74. Pingback: off white jordan 1
  75. Pingback: yeezys
  76. Pingback: higo.vn
  77. Pingback: lebron shoes
  78. Pingback: supreme clothing
  79. Pingback: nike air max
  80. Pingback: air max 270
  81. Pingback: converse outlet
  82. Pingback: off white hoodie
  83. Pingback: Yeezy
  84. Pingback: Yeezy UK
  85. Pingback: NFL Jerseys
  86. Pingback: Nike Outlet Store
  87. Pingback: Yeezy 350
  88. Pingback: Yeezy Shoes
  89. Pingback: Adidas Yeezy
  90. Pingback: Yeezy 350
  91. Pingback: timberlands
  92. Pingback: kevin durant shoes
  93. Pingback: vach ngan ve sinh
  94. Pingback: jordan shoes
  95. Pingback: supreme hoodie
  96. Pingback: hermes birkin
  97. Pingback: golden goose
  98. Pingback: nike lebron 15
  99. Pingback: hermes bags
  100. Pingback: cheap jordans
  101. Pingback: Yeezy 380 Aline
  102. Pingback: nike air vapormax
  103. Pingback: kyrie 6 shoes
  104. Pingback: Nike Outlet
  105. Pingback: louboutin shoes
  106. Pingback: Yeezy Boost 350 V2
  107. Pingback: vans
  108. Pingback: birkin bag
  109. Pingback: nike cortez men
  110. Pingback: nike air max 2017
  111. Pingback: vapormax
  112. Pingback: moncler
  113. Pingback: coach
  114. Pingback: supreme hoodie
  115. Pingback: jordans
  116. Pingback: yeezy boost 350
  117. Pingback: supreme clothing
  118. Pingback: adidas ultra
  119. Pingback: jordan 12
  120. Pingback: balenciaga shoes
  121. Pingback: curry 4 shoes
  122. Pingback: cr7 rugzak
  123. Pingback: fin jakke
  124. Pingback: birkin bag
  125. Pingback: tops en shirts
  126. Pingback: fila
  127. Pingback: Yeezy
  128. Pingback: Yeezys
  129. Pingback: convese outlet
  130. Pingback: vapormax
  131. Pingback: scarpe uomo lucide
  132. Pingback: invernale snowsuit
  133. Pingback: yeezy boost 350 v2
  134. Pingback: Human Race Shoes
  135. Pingback: Nike Outlet
  136. Pingback: NBA Jerseys
  137. Pingback: ferragamo sale
  138. Pingback: Basketball Jerseys
  139. Pingback: Pandora Jewelry
  140. Pingback: NBA Jerseys
  141. Pingback: Pandora Jewelry
  142. Pingback: Yeezy Boost 380
  143. Pingback: supreme shirt
  144. Pingback: Nike Outlet
  145. Pingback: supreme hoodie
  146. Pingback: Cheap MLB Jerseys
  147. Pingback: Pandora Outlet
  148. Pingback: Uggs Official Site
  149. Pingback: coach handbags
  150. Pingback: Nike Outlet
  151. Pingback: Human Race Shoes
  152. Pingback: sacco boxe lungo
  153. Pingback: Yeezy 350
  154. Pingback: Pandora Charms
  155. Pingback: MLB Jerseys
  156. Pingback: Yeezy Boost 350
  157. Pingback: botas junior
  158. Pingback: Bijoux Pandora
  159. Pingback: muchachomalo sale
  160. Pingback: termopr谩dlo cena
  161. Pingback: Yeezy 700
  162. Pingback: tiendas en usa
  163. Pingback: Nike Outlet
  164. Pingback: james cavs jersey
  165. Pingback: kenny cortez 2
  166. Pingback: laurie risskov
  167. Pingback: asic turf shoes
  168. Pingback: ras de cou femme
  169. Pingback: the ten presto
  170. Pingback: mobily bazar
  171. Pingback: Air Force 1
  172. Pingback: ferrisstore
  173. Pingback: depoindo
  174. Pingback: trinauinc
  175. Pingback: ufcfree
  176. Pingback: romanoilo
  177. Pingback: norcalsba
  178. Pingback: tiawards
  179. Pingback: coque pour s5

Kommentare sind geschlossen.